Unsere Schulregeln


In Schule allgemein und gerade an unserer Schule ist die Vermittlung von sozialen Kompetenzen enorm wichtig. Die Erich Kästner-Schule zeichnet sich durch eine große Mixtur an Kulturen, Religionen und Nationalitäten aus. Um ein friedliches Miteinander und eine gewaltfreie Umgebung für die Kinder zu schaffen, ist es besonders wichtig, einheitliche Regeln und Vorgehensweisen den Kindern verständlich und handelnd zu vermitteln. Wenn Kinder Vorgaben verinnerlichen und umsetzen sollen, müssen sie diese nachvollziehen und verstehen können. 

Deshalb haben sich die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule erneut zusammengesetzt und überlegt, wie man dies aktuell umsetzen kann.

In Zusammenarbeit des gesamten Kollegiums wurden in mehreren Schritten unsere Schulregeln überarbeitet, erneuert und aktualisiert:

- Ich halte die Schule sauber.

- Ich bin freundlich, friedlich und hilfsbereit.

- Wenn es klingelt, stelle ich mich zu zweit am Aufstellplatz auf.

- Ich gehe leise und langsam durch das Schulgebäude.

- Ich gehe mit Arbeitsmaterialien ordentlich um.

- Ich höre zu, wenn andere reden.

- Beim Arbeiten halte ich mich an die Stille- und Flüsterregel.

- Ich zeige leise auf, wenn ich etwas sagen möchte.

Erarbeitung mit den Kindern

Am Freitag, den 26.4.2013, gab es an der ganzen Schule einen Regeltag. Innerhalb mehrerer Stunden wurden die aktualisierten Schulregeln mit den Kinder erarbeitet, verständlich gemacht und vermittelt. In jeder einzelnen Klasse hatten die Kinder zur gleichen Zeit die Möglichkeit, über die Regeln selbst, deren Sinn und die bisherigen Erfahrungen zu sprechen. Als Versprechen, sich an die zu Regeln zu halten, unterschrieb jedes Kind diese mit Namen und Daumen.

Sichtbar für alle

Damit allen Beteiligten der Erich Kästner-Schule die erneuerten Regeln im Kopf bleiben und das Versprechen aller nicht in Vergessenheit gerät, erstellten wir ein "Regelhaus". Dieses hängt an einem zentralen Ort, neben dem Lehrerzimmer, ist 1x2m groß und beinhaltet alle Schulregeln im Dach und gestalteten Fenster der Klassen und des Kollegiums mit den Unterschriften aller.

Passendes Zitat eines Erstklässlers: "Wenn sich Kinder nicht an die Regeln halten, bricht das Haus irgendwann zusammen. Und wenn dann die Kinder, die sich benehmen, noch da drin sind, tut denen das weh." 

Hier die Entstehung des Regelhauses in Bildern: