Ausflüge


Exkursionen an außerschulische Lernorte unterstützen den Lernprozess und schaffen die Verbindung von Theorie und Praxis.

In jedem Schuljahr werden an der Erich Kästner Schule Tagesausflüge durchgeführt und außerschulische Lernorte aufgesucht. Der Höhepunkt ist die mehrtägige Klassenfahrt, die im dritten bzw. vierten Schuljahr stattfindet. Das sind Tage, die für Kinder und Lehrer unvergesslich bleiben.

 

Ziele

  • Der Zusammenhalt der Klasse wird gefördert.
  • Die Kinder erfahren sich neu in der fremden Umgebung.
  • Die Kinder werden selbstständiger.
  • Die Lehrer erkennen neue Stärken und Schwächen ihrer Schüler.
  • Gemeinsam entdecken die Kinder eine ihnen unbekannte Gegend.
 

In unserem Fotoarchiv erfahren Sie mehr über unsere Aktivitäten und das Zusammenleben an unserer Schule:

 

 

Die Kinder der 3b besuchen die Ausstellung "Give Peace A Chance"

Ein Bericht von der Schülerin Lilli Steigels aus der Klasse 3b:

Am Donnerstag, den 7.4.2016 ging die Klasse 3b zu dieser Ausstellung. Erstmal sahen wir einen kleinen Film über die Arbeit der drei Künstler. Die drei Künstler, das sind: Gregor Wosik, der an die Wände 3-D Malerei gemalt hatte, Rainer Käsmacher, der an Requisiten gearbeitet hat. Und der letzte Julien Kempkens, der Skulpturen baute. Wir gingen rein in einen großen Raum, das Atelier Klassiko auf der Schlossstraße. Es war dunkel, aus einer Ecke drangen Bombengeräusche hervor. Nebel stieg auf, rotes Licht ging an, man sah Krieg. Krieg, so wie er war: kalt und schrecklich. An den Wänden waren in 3D eingestürzte Häuser, Verletzte und fliehende Menschen gemalt. Es war furchtbar. Skulpturen zeigten weinende Menschen, die einfach nur weg wollten. Auch Geld wurde einfach weggeschmissen. Schmuck, alle Wertsachen waren plötzlich egal. Zum Glück kam nach und nach mehr Licht in den Raum und Bombengeräusche, die vorher zu hören waren, wurden von Naturgeräuschen abgelöst. Eine Friedensseite mit Brücke, See und viel Grün wurde sichtbar. Skulpturen, die im Frieden saßen, konnten es kaum glauben da zu sein. Ein Mann, das sah man, hatte noch eine Kette am Arm. Er kam aus der Gefangenschaft. Am Anfang war es so schlimm, doch auf der friedlichen Seite fühlte man sich sicher. Ich wünsche mir, dass Weltfrieden herrscht.

 

 

Der Besuch der Klasse 3a bei der Feuerwehr

 

Am Dienstag haben wir mit unserer Klasse die Feuerwehr besucht. Wir waren alle neugierig. Als wir dort ankamen, wurden wir von den Feuerwehrleuten begrüßt. Sie haben uns durch die Feuerwache geführt und wir durften uns auch den Krankenwagen von innen anschauen. Im Krankenwagen war eine Trage, wo der oder die Verletzte mit transportiert wird, Verbandsmaterial, Schere, Pflaster, Spritzen und vieles mehr für die Erstversorgung.  Die Feuerwehrmänner haben uns gezeigt, wie man ein Feuer löscht und wie ein Feuerwehrwagen von innen aussieht. Wir haben gesehen, wie die Männer mit einem Feuerwehrauto, an dem eine hohe Leiter war, einen Tannenbaum vom Dach der Feuerwache geholt haben. Wir durften auch mit dem Feuerwehrschlauch spritzen. Bevor der schöne Tag bei der Feuerwehr vorbei war, durften wir uns noch ins Feuerwehrauto setzen und hören wie laut das Martinshorn ist.  Danach sind wir wieder zur Schule gegangen. Das war ein schönes Erlebnis.

 

Hamide und Joleen, Kl. 3a



 

Kindersporttag MG 2015

Am 6.5.15 hatten wir einen Sporttag. Dafür mussten wir pünktlich um 7.55 Uhr an der Schule sein. Von der Schule aus sind wir mit dem Bus zum Hockey-Park gefahren.

Nachdem wir im Hockey-Park drin waren, haben wir von einem Angestellten des Parks ein Heft bekommen, wo die einzelnen Sportarten aufgelistet waren. Es waren auch andere Schulen da.

Wir haben ganz viele Sportarten gelernt: Yudo, Hockey, Handball, Leichtathletik. Bei Judo hat uns ein Mann ein paar Tricks gezeigt. Bei den anderen Sportarten wurden wir in vier Gruppen eingeteilt, damit nicht an jeder Station ein Stau entsteht.

Wir konnten auch Pause machen.

Am Ende haben wir eine Medaille und einen Wasserball bekommen.

Verfasser: Johanna Bolder, Geoffrey Kanga


Rollende Waldschule zu Besuch - 26.11.2014

Diesmal gingen die Kinder nicht auf einen Ausflug, sondern ein Experte kam die Schüler und Schülerinnen des dritten Schuljahres besuchen.

Der aktive Jäger, Herr Boost, fuhr mit seinem Anhänger auf den Schulhof und unterrichtete die Kinder zum Thema "Tiere im Winter", passend zum akuellen Deutsch- und Sachunterrichtsthema. Anhand von Postern und echten ausgestopften Präparaten und Tierfellen erfuhren die Kinder viel über die einzelnen Tierarten und deren Verhalten bei Eis und Schnee. 

Aber sehen Sie selbst:



Besuch bei der Feuerwehr

Im Anschluss an das Unterrichtsthema "Feuer und Flamme" im Deutsch- und Sachunterricht besuchte die 3a am 13.11.2014 zu Fuß die Feuerwache Rheydt am Stockholtweg.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung wurde den Kindern ein Feuerwehrwagen genauer vorgestellt. Mit allen Gerätschaften und wichtigen Vorrichtungen. Am Ende des Besuchs gab es jedoch den Höhepunkt: Jedes Kind durfte mit der Drehleiter in luftige Höhen fahren. Je nach Mut bis zu 13m hoch. Es war ein toller Ausflug, der allen in guter Erinnerung bleibt:



Besuch des Streichquartetts

Eine besondere Musikstunde erlebten die beiden dritten Schuljahre am 12.11.2014.

Die Streicher der rheinischen Sinfoniker kamen in unsere Schule mit Geigen, Cello und Bratsche. Sie spielten bekannte Stücke von Mozart und Bethoven, die Kinder lernten viel über die mitgebrachten Instrumente, durften allerhand Fragen stellen. Der Höhepunkt war jedoch, dass alle Kinder die Instrumente selbst ausprobieren und spielen durften.

Es eröffneten sich den Kindern teilweise ganz neue Erfahrungen und Möglichkeiten. 

Eine weitere Vertiefung dieser Zusammenarbeit ist ebenfalls geplant...



Schulausflug Theater "Pünktchen und Anton"

Zum Abschluss des Schuljahres machte die ganze Schule einen Ausflug. Passend zum Namensgeber unserer Schule fuhren wir zum Schloss Neersen und sahen uns "Pünktchen und Anton" an. Open Air und bei strahlender Sonne hatten die Kinder und Lehrer viel Spaß beim Schauspiel und der Darbietung eines lustigen und sozialkritischen Stückes von Erich Kästner. 



Kindersporttag MG 2014

Zum zweiten Mal fand am 5.6.2014 in Mönchengladbach der Kindersporttag für die zweiten Schuljahre statt. In diesem Jahr unter freiem Himmel, im Hockeypark. Die 2a und 2b unserer Schule meldeten sich an und waren gespannt, was sie erwartete. 4 Sportarten durfte man wählen: Basketball, Judo, Handball und Hockey standen auf dem Plan.

Das Wetter war leider wechselhaft und sehr kalt, sodass Hockey nicht mehr stattfinden konnte. Doch die anderen Sportarten waren toll. Die Kinder hatten einen riesen Spaß, konnten sich und die meist unbekannten Inhalte ausprobieren. Die Veranstaltung war gut organisiert und die knapp 400 Schüler an diesem Tag konnten ein großartiges Erlebnis mitmachen!